enzesfeld askoe noettv Raiffeisen denkmalpflege servus

8. TTK-Enzesfeld Hobbyturnier 2022

8. TTK-Enzesfeld Hobbyturnier 2022

DSC 7160 2

Wenn einer ein Tischtennisturnier veranstaltet, dann hat er was zu erzählen.

Zwei Jahre in Folge galt das nicht für den TTK Enzesfeld, doch in diesem Jahr ließen die gelockerten Corona-Auflagen endlich die 8. Auflage des größten Tischtennis-Hobbyturniers in Österreich am 7. Mail 2022 zu. Und zu erzählen gibt es da einiges.

Dazu zählt aber kein neues Rekordfeld. Mit 81 Teilnehmern zwischen 4 und 74 Jahren wurde die Bestmarke von 2019 knapp verfehlt. Das (mit einer Ausnahme) Fehlen von internationalen Teilnehmern wurde aber erfreulicherweise von einigen regionalen Vereinen, die das Turnier neu für sich entdeckten, fast kompensiert.

DSC 7297Wie schon zuletzt trugen die Herren wieder zwei Hauptbewerbe, getrennt nach Altersklassen, aus. An dem Wiener Alfred Niefergall führte zum vierten Mal in Folge kein Weg vorbei; er sicherte sich souverän den Titel in der Seniorenklasse vor Roman Siegl aus Deutsch Wagram. Das freute besonders auch seine Tochter und seine Enkeltochter Luisa, die mit zarten vier Jahren auch die jüngste Teilnehmerin im Feld und natürlich auch aller Zeiten war - und dafür nach der Siegerehrung auch stolz ein Stofftier mit nach Hause trug.

Auch der Siegerpokal in der jüngeren Herren-Klasse ging in die Bundeshauptstadt. Jan Zabik schlug in einem reinen Wiener Finale Nisvet Keserovic und trug sich zum ersten Mal in die Siegerlisten ein.

Einen Premierensieg gab es auch bei den Damen, wo die einzige "Legionärin" im Starterfeld, Dagmar Bitarovska aus der Slowakei, nach zwei zweiten Plätzen erstmals ein Finale gewinnen konnte. Anna Tscherni aus Wr. Neudorf war nach dem dritten Platz vor drei Jahren auch mit dem zweiten Platz sehr zufrieden.

DSC 7284

Die größte Spannung brachte aber der Jugendbewerb, wo sich der Wr. Neudorfer Richard Kezai in einem packenden Fünfsatzkrimi gegen Nikola Ajdaranovic aus Schwechat durchsetzte. Selbst das kompetente Coaching durch die mehrfache Europameisterin Valentina Popova, langjährige Trainerin in Schwechat, war am Ende einen Tick zu wenig für Nikola. Die Zuschauer durften sich aber über ein interessantes und stimmungsvolles Endspiel freuen. Der Kinderbewerb blieb schließlich fest in regionaler Hand mit einem Sieg für Laurin Hartmann aus Baden vor Michael Steigenberger aus St. Veit.

Erstmals gab es diesmal auch einen Verkaufsstand des Ausrüsters GoSports in der Halle und allen Teilnehmern und Zuschauern war die Freude über das Comeback dieses traditionsreichen Tischtennis-Festivals anzumerken. Auch Bürgermeister Franz Schneider war von der regen Teilnahme und den zahlreichen Besuchern in Enzesfeld-Lindabrunn angetan. Vollbepackt mit zahlreichen Preisen aus der ebenfalls schon traditionellen Tombola ging es dann am späten Nachmittag für die müden Wettstreiter auf den Weg nach Hause.

DSC 7284

Eine weitere Premiere war die Austragung des Turniers mithilfe der vom NÖTTV empfohlenen Turniersoftware unter der fachkundigen Anleitung des neuen operativen Turnierleiters, Markus Korec. So konnten Auslosungen, Spielplan und Ergebnisse in Windeseile digital erledigt werden. Für den TTK Enzesfeld, der gerade nach der ersten Saison mit gleich zwei Meistertiteln in Hochstimmung ist, war das ein absolut fantastischer Tag. Alle Verantwortlichen und fleißigen Helfer freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

 

Siegerlisten:

🏓 Herren A

  • 🥇 Niefergall Johan
  • 🥈 Siegl Roman
  • 🥉 Rus Florian
  • 4. Koller Robert

🏓 Herren B

  • 🥇 Zabic Jan
  • 🥈 Keserovic Nisvet
  • 🥉 Svoboda Michael
  • 4. Senn Andreas

🏓 Damen

  • 🥇 Bitarovska Dagmar
  • 🥈 Tscherni Anna
  • 🥉 Podivin Gerda
  • 4. Walz Astrid

🏓 Jugend

  • 🥇 Kezai Richard
  • 🥈 Ajdarahovic Nikola
  • 🥉 Hoffmann Morris
  • 4. Hovadek Ben

🏓 Kinder

  • 🥇 Hartmann Laurin
  • 🥈 Steigenberger Michael
  • 🥉 Weber Maximilian
  • 4. Peic Tukuljac Mario
 

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern!

Hier die Fotos des Events